Spa 2001 Abreise - Tag 3

Wieder ist unser lieber Wolfgang Tillmann als erster wach. Er hat seiner Marauder die Grundpflege angedeihen lassen und auch schon das erste Frühstück hinter sich. Der Tag zeigt sich von seiner besten Seite. Nur wenige Wolken am Himmel und kein Regen in der Luft. Wir gehen erstmal richtig Frühstücken. Nach paar hundert Metern kommen wir an ein Verpflegungszelt wo es Eier mit Speck gibt. Mmmmmmh! Ich esse gleich zwei der Portionen und zwei frische Tassen Kaffee dazu. Jetzt kann die Heimreise beginnen.

Die Zelte werden schnell trockengewischt und alles Gepäck wird verstaut. Spa am Sonntag ist immer das selbe. Aufstehen, Essen, Packen, Fahren! Den Zieleinlauf sehen? Egal!

Wir nehmen den selben Weg wie auf der Hinreise. Also durch die Eifel ein wenig Kurvenkratzen und dann auf die Autobahn Meter machen. Traditionellerweise verabschieden wir uns an der Raststätte Hunsrück. Wolfgang T. und Marco fahren bald von der Autobahn herunter und Wolfgang B. und ich fahren weiter bis nach Mainz.

Und Tschuess.....

Wenn mich jemand in der folgenden Woche gefragt hätte, hätte er ein klares NIE WIEDER zu hören bekommen. Jetzt, nach ca. 70 Tagen, sehe ich das alles schon wieder entspannter. Bei der Tour de Mampf haben Wolfgang B., Marco und ich schon verkündet 2002 wieder nach Spa zu fahren. :)) Man muss nur das blaue Bändchen direkt kaufen!

Wir sehen uns,
Markus Mueller-Heidelberg (30.09.2001)

[Zurück] - [Home]

©2001 by Markus Mueller-Heidelberg